Website Kategorien

Go Live mit Channi: DIY-Website

Revamp: Semi-Custom Website
The Leader: Custom Website

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Geltung, Vertragsabschluss
Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für alle Geschäftsbeziehungen mit Verbrauchern und Unternehmen gültig, die mit der Person unter der Adresse „Sonnleiten 342/12, 2874 Wopfing-Waldegg“ stattfinden, nachfolgend als „Chantal Spatzier“ oder „ich“ bezeichnet. Die Geschäftsbeziehungen können über verschiedene Kanäle wie Telefon, E-Mail, Kontaktformular, Messenger oder die Website abgewickelt werden.
Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung. Abweichungen von diesen sowie sonstige ergänzende Vereinbarungen mit dem Kunden sind nur wirksam, wenn ich sie schriftlich bestätige.
Allfällige Geschäftsbedingungen des Kunden werden, selbst bei Kenntnis, nicht akzeptiert, sofern im Einzelfall ausdrücklich und schriftlich nichts anderes vereinbart wird. Ich widerspreche ausdrücklich den AGB des Kunden. Eines weiteren Widerspruchs gegen die AGB des Kunden bedarf es nicht.
Änderungen der AGB werden dem Kunden bekannt gegeben und gelten als vereinbart, wenn der Kunde den geänderten AGB nicht schriftlich binnen 14 Tagen widerspricht; ich weise den Kunden in der Verständigung ausdrücklich auf die Bedeutung des Schweigens sowie auf die konkret geänderten Klauseln hin. Diese Zustimmungsfiktion gilt nicht für die Änderung wesentlicher Leistungsinhalte und Entgelte.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so berührt dies die Verbindlichkeit der übrigen Bestimmungen und der unter ihrer Zugrundelegung geschlossenen Verträge nicht. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame, die dem Sinn und Zweck am nächsten kommt, zu ersetzen.
Meine Angebote sind freibleibend und unverbindlich.

2. Anwendbares Recht und Verbraucherschutzvorschriften

(1) Österreichisches Recht unter Ausschluss internationalen Privatrechts und des UN-Kaufrechts gilt für alle Rechtsgeschäfte mit meiner Agentur mit Hauptsitz in Österreich. Ausnahmen gelten nur, wenn du als Unternehmer eine Leistung buchst oder ein Produkt kaufst oder deinen gewöhnlichen Aufenthalt in einem Land hast, das nicht Mitglied der Europäischen Union ist.
(2) Wenn du als Verbraucher im Sinne des § 859 ABGB deinen Aufenthalt in einem Mitgliedsland der Europäischen Union hast, gilt ebenfalls österreichisches Recht. Dabei bleiben jedoch zwingende Bestimmungen des Staates, in dem du deinen gewöhnlichen Aufenthalt hast, unberührt, sofern diese für dich als Verbraucher günstiger sind.
(3) Zusätzliche Vereinbarungen können je nach Art der erbrachten Leistung getroffen werden, wie zum Beispiel ein Webseiten-Wartungsvertrag oder eine Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Grafikleistungen. Diese ergänzen die AGB. Im Streitfall haben die getroffenen individuellen Vereinbarungen Vorrang vor den AGB.
(4) Die jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung dieser AGB gilt. Der aktuelle Stand der AGB ist am Ende des Dokuments zu finden.
(5) Die Preise gelten zum Zeitpunkt der Beauftragung einer Leistung.
(6) Rabatt- oder Aktionsangebote können zeitlich oder mengenmäßig begrenzt sein und es besteht kein Anspruch darauf.

3. Vertragsgegenstand
(1) Die angebotenen Leistungen umfassen:

Erstellung von Webseiten mittels WordPress
Einrichtung von WordPress Websites mittels Vorlagen
Support von bestehenden WordPress Installationen
Designfeedbacks, Online Support, WordPress Coachings
Erstellung von Logos, Grafiken und anderen Designs
(2) Diese Liste ist jedoch nicht abschließend. Auf www.channi.at sind die aktuellen Leistungen und Angebote zu finden.

(3) Vor Erstellung des individuellen Angebots führen wir in der Regel ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch. Dieses findet telefonisch oder über Google Meet oder Zoom statt und dient der Klärung deiner Bedürfnisse und Anforderungen. Das Erstgespräch dauert etwa 30 Minuten.

(4) Nach dem Erstgespräch erhältst du einen Link, über den du meine Leistungen buchen kannst.

(5) Fertige Pakete können direkt über meinen Shop auf www.channi.at über Elopage gebucht werden.

4. Zustandekommen des Vertrages
4.1 Wenn du meine Webdesign-Leistungen buchen möchtest, erfolgt dies durch folgende Schritte:

WEG A.

(1) Auf meiner Webseite www.channi.at findest du auf der Startseite oder der jeweiligen Produktseite die Möglichkeit, einen kostenlosen Ersttermin zu buchen. Hierfür nutze ich „calendly“.

(2) Wenn du auf „kostenloses Vorgespräch buchen“ klickst, öffnet sich eine neue Seite, auf der dir mögliche Termine angezeigt werden. Wähle den für dich passenden Termin aus und du erhältst eine Bestätigungs-E-Mail für unseren gemeinsamen Termin.

(3) Im kostenlosen Erstgespräch erläutere ich dir mein spezielles Angebot für dich. Wenn du dich entscheidest, mit mir zu arbeiten, erhältst du nach dem Telefonat eine E-Mail mit einem Buchungslink für dein Produkt. Hierbei nutze ich Elopage, ein Unternehmen der Elopay GmbH.

WEG B.

(1) Auf meiner Webseite www.channi.at findest du unter Leistungen und Angebote, sowie im Shop die Möglichkeit direkt auf Buchungslinks zuzugreifen. Hierbei nutze ich Elopage, ein Unternehmen der Elopay GmbH.

Fortführung WEG A UND B

(4) Wenn du auf den Button „Weiter zur Kasse“ klickst, wirst du zur Bezahlseite weitergeleitet. Hier kannst du auswählen, ob du als Privatperson oder Unternehmen kaufst und deine E-Mail-Adresse sowie Vor- und Nachname angeben.

Bitte beachte, dass auf der rechten Seite verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Auswahl stehen. Bitte beachte auch, dass es bei digitalen Produkten und Onlinekurs-Zugängen je nach gewählter Zahlungsart zu Verzögerungen bei der Auslieferung per E-Mail oder bei der Zusendung der Zugangsdaten kommen kann.

Das System ist so konfiguriert, dass das digitale Produkt oder der Onlinekurs-Zugang erst nach Zahlungseingang versandt wird. Wenn du dich für die Zahlung per Vorkasse entscheidest, kann es bis zu 5 Tage dauern, bis du den Zugang erhältst.

Du hast die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden zu wählen, darunter direkte Sofortüberweisung, Vorkasse, Zahlung per Kreditkarte oder Zahlung via PayPal. Die gesamte Zahlung ist sofort fällig.

(a) Sofortüberweisung: Wenn du die Zahlungsart „Sofortüberweisung“ auswählst und auf „Jetzt kaufen“ klickst, wirst du auf die Seite des Zahlungsdienstleisters SOFORT GmbH weitergeleitet. Dort musst du dich mit deinem Online-Banking-Konto und PIN/TAN-Verfahren legitimieren und die Zahlung bestätigen. Die Transaktion wird dann unmittelbar durchgeführt und dein Bankkonto belastet. Weitere Informationen findest du auf der Webseite https://www.klarna.com/sofort/.

(b) PayPal: Wenn du die Zahlungsart „PayPal“ auswählst und auf „Jetzt kaufen“ klickst, wirst du auf die Log-in-Seite von PayPal weitergeleitet. Dort musst du dich anmelden und deine bei PayPal hinterlegten Adress- und Kontodaten bestätigen. Die Zahlungsabwicklung erfolgt dann über PayPal nach deren Bedingungen. Weitere Informationen dazu findest du auf der Webseite https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full.

(c) Kreditkarte (Visa/MasterCard): Wenn du deine Kreditkartendaten hinterlegen möchtest, musst du auf „Weiter mit Kreditkarte“ klicken und deine Daten über eine sichere Verbindung eingeben. Anschließend kannst du die Bestellung durch Klick auf „Jetzt kaufen“ abschließen. Die Transaktion wird dann mit dem jeweiligen Kreditinstitut abgewickelt.

(6) Bevor du die Bestellung abschließt, musst du deine Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung deiner Daten sowie dein Einverständnis zu den AGB, dem Widerrufsrecht und der Datenschutzerklärung geben. Du findest alle relevanten Texte verlinkt auf dieser Seite.

(7) Nachdem du auf den Button „Jetzt Kaufen“ geklickt hast, gibst du mir ein verbindliches Angebot für den Abschluss eines Kaufvertrags über die Buchung ab.

(8) Sobald du deine Bestellung abgeschickt hast, erhältst du eine Bestätigungsmail von mir. In diesem Moment kommt der Vertrag zwischen dir und mir zustande.

5. Erhebung, Speicherung und Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten

(1) Zur zuverlässigen Abwicklung deiner Buchung benötigen wir von dir folgende unverzichtbare Daten: deine E-Mail-Adresse, deinen vollständigen Vor- und Nachnamen, deine Adresse sowie, falls dein Firmensitz innerhalb der EU liegt, deine UID zur korrekten Rechnungserstellung.

(2) Wenn du eines unserer Produkte über den Anbieter elopage kaufst, müssen wir deine Daten zur Abwicklung des Kaufs weitergeben. Wir schließen hierfür einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit elopage und gewährleisten somit den Schutz deiner Daten. Die Datenschutzerklärung von elopage findest du hier: https://elopage.com/privacy

(3) Um ein Kundenkonto zu erstellen, benötigen wir deine Daten gemäß Absatz 1 sowie ein von dir gewähltes Passwort.

(4) Die von dir angegebenen Daten verwenden wir ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung deiner Bestellungen, z. B. zur Zustellung digitaler oder physischer Produkte an die von dir angegebene Adresse. Bei Bezahlung per Kreditkarte nutzen wir deine Kreditkartendaten zur Zahlungsabwicklung. Eine Nutzung deiner Daten für Werbezwecke oder zur Marktforschung erfolgt nur mit deiner ausdrücklichen Einwilligung, die du jederzeit widerrufen kannst.

(5) Die von dir im Kundenkonto gespeicherten Daten bleiben dort, solange du dein Konto nicht selbst löschst.

(6) Ohne Erstellung eines Kundenkontos speichern wir deine Daten nur im Rahmen unserer steuerrechtlichen Pflichten.

(7) Für die Aktualität deiner persönlichen Angaben bist du selbst verantwortlich. Bei Änderungen solltest du diese zeitnah in deinem Kundenkonto aktualisieren.

Rechtsbehelfsbelehrung: Dir stehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zu. Bitte wende dich dafür an uns. Wenn du der Meinung bist, dass die Verarbeitung deiner Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder deine datenschutzrechtlichen Ansprüche in anderer Weise verletzt worden sind, kannst du dich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren. In Österreich ist dies die Datenschutzbehörde.

6. Modalitäten der Leistungserbringung bei Grafik-Leistungen und Webdesign Erstellung
A Produkt: Website Template + SetUp

(1) Mein Konzept basiert darauf, dass innerhalb eines Tages eine Divi WordPress Vorlage aus dem Shop von Chantal Spatzier an dein Corporate Design angepasst wird.

(2) Anpassungen von Bildern und Grafiken, Farben und Schriften nehme ich an dem vereinbarten Tag vor. Änderungen sind im Nachhinein nach Absprache und zu dem aktuellen Stundensatz möglich.

(3) Du gibst das Design/ die Webseite spätestens 24h nach dem vereinbarten Tag frei in der Regel noch am selben Tag. Für die Abnahme unterzeichnest du mir ein Abnahmedokument. Wird innerhalb dieses Zeitraums das Dokument nicht unterzeichnet und kein Widerspruch eingelegt, gilt die Website als abgenommen.

(4) Ich übernehme keinerlei rechtliche Prüfung der Grafikleistungen, was Markenschutz, Identitätsschutz, Namensschutz oder andere rechtliche Schutzrechte angeht. Diese Prüfungen obliegen dir alleine. Ebenso stehe ich selbst nicht für die Erfüllung sämtlicher rechtlicher Vorgaben für deine Webseite ein.

(5) Das Impressum wird auf Basis der Informationen von dir erstellt. Ich übernehme keine rechtliche Haftung für die Richtigkeit. Eine datenschutzrechtliche und rechtliche Beratung wird nicht durchgeführt.

(6) Die Datenschutzerklärung wird von dir zur Verfügung gestellt. Gerne vermittle ich dir den Kontakt zu einem Fachanwalt. Ich übernehme keine rechtliche Haftung für die Richtigkeit. Eine datenschutzrechtliche und rechtliche Beratung wird nicht durchgeführt.

B Produkt: Semi-Custom Website und Custom Website

(1) Mein Konzept basiert darauf, dass deine Divi WordPress Website mittels Vorlage innerhalb von 14 Tagen oder ohne Vorlage innerhalb von 4 Wochen an dein vorhandenes Corporate Design angepasst wird.

(2) Anpassungen von Bildern, Grafiken, Farben, Schriften, Text und Layout nehme ich im vereinbarten Zeitraum vor. Änderungen sind im Nachhinein nach Absprache und zu dem aktuellen Stundensatz möglich.

(3) Bei der Semi-Custom Website steht dir eine Korrekturschleife zu. Bei der Individuellen Website hast du eine Designkorrekturschleife und eine Inhaltliche Korrekturschleife.

(3) Du gibst das Design/ die Webseite spätestens 1 Woche nach dem vereinbarten Zeitraum frei. Für die Abnahme unterzeichnest du mir ein Abnahmedokument. Wird innerhalb dieses Zeitraums das Dokument nicht unterzeichnet und kein Widerspruch eingelegt, gilt die Website als abgenommen.
7. Urheberrechtliche Nutzungsrechtseinräumung
(1) Der Urheber behält sämtliche geistigen Eigentumsrechte an den erstellten Grafikleistungen, Unterlagen, Präsentationen und Entwürfen vor. Jede Bearbeitung, Vervielfältigung, Weitergabe oder sonstige Nutzung bedarf seiner ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung und ist entsprechend zu vergüten.

(2) Der Urheber räumt dem Kunden nur die Nutzungsrechte ein, die zur Erfüllung der Vertragsbeziehung erforderlich sind. Der Umfang dieser Rechteeinräumung richtet sich nach der vertraglichen Vereinbarung und dem Vertragszweck. Der Kunde erwirbt die Rechte erst mit vollständiger Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Auftrag.

(3)Wenn der Kunde ein erweitertes Nutzungsrecht wünscht, muss er den Urheber informieren und eine zusätzliche Gebühr zahlen.

(4) Das Eigentum an den Entwürfen, Unterlagen, Programmierungen und digitalen Datenträgern verbleibt beim Urheber.

(5) Der Kunde muss auf Anfrage dem Urheber Auskunft über den Umfang der Nutzung der Leistungen geben.

(6) Die Übertragung der eingeräumten Rechte an Dritte oder eine Nutzung für andere als die vertraglich vereinbarten Zwecke bedarf der schriftlichen Zustimmung des Urhebers.

8 Widerrufsrecht für Verbraucher
(1) Jeder, der ein Rechtsgeschäft abschließt, das hauptsächlich nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugeordnet werden kann, hat als Verbraucher ein Widerrufsrecht.

(2) Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Vertragsabschluss, der durch die Bestätigung der Buchung des Coaching Programms seitens des Unternehmens erfolgt. Du hast das Recht, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Bestätigung deine Buchung kostenfrei zu widerrufen, indem du das entsprechende Formular absendest.

(3) Im Falle von digitalen Produkten, wie zum Beispiel E-Books oder Onlinekurse, gibt es folgende besondere Regelungen zum Widerrufsrecht: a) Wenn du sofort nach dem Kauf den gesamten Inhalt zur Verfügung gestellt bekommst, verzichtest du auf dein Widerrufsrecht. b) Wir weisen dich direkt vor Abschluss der Bestellung darauf hin, dass du auf dein Widerrufsrecht verzichtest, indem du das E-Book oder Workbook etc. direkt downloaden kannst.
9 Namens- und Kennzeichenrechte für Webseiten

(1) Die an der Gesamt-Website, den einzelnen Unterseiten sowie ggf. eingebundenen Elementen entstehenden Rechte liegen bei mir. Sämtliche Nutzungsrechte hieran für alle bekannten und unbekannten Nutzungsarten räume ich, bis auf die Einschränkungen in Abs. 5 dieser Ziffer, ohne inhaltliche, räumliche oder zeitliche Beschränkung vollumfänglich dem Kunden ein. Die Rechtseinräumung ist insbesondere nicht auf Nutzungen im Internet beschränkt, sondern umfasst auch die Verwertung auf andere Arten und Weisen, z.B. in Rundfunk und Fernsehen, auf CD-ROM, in Printversionen sowie auf alle anderen möglichen Arten.
Die Nutzungsrechte bleiben auch nach Beendigung der Geschäftsbeziehung zwischen mir und dir bis zum Ende der gesetzlichen Schutzfrist bei dir. Die Nutzungsrechtseinräumung gilt auch für Rechte, die auf Grund neuer Gesetzeslage oder aus anderen Gründen nachträglich entstehen. Alle Rechte sind durch mich ganz oder teilweise weiter übertragbar und unterlizenzierbar.
(2) Die Rechtseinräumung wird §1052 Abs. 1 ABGB jedoch erst wirksam, wenn du die gemäß dem Angebot festgelegte Vergütung samt bisheriger Auslagen vollständig bezahlt hast. Ich kann eine Verwertung der Website oder einzelner Elemente vor diesem Zeitpunkt vorläufig erlauben. Ein Übergang der Rechte nach diesem Abschnitt findet dadurch aber nicht statt.
(3) Im Hinblick auf etwaig von dieser Nutzungsrechtseinräumung nicht erfasste Nutzungsarten räume ich dir eine Option zu angemessenen Bedingungen sowie ein Eintrittsrecht in jeden Vertrag zwischen mir als Webdesigner und einem Dritten in Bezug auf die vertragsgegenständliche Website und alle hierfür geschaffenen Werke zu denselben Bedingungen ein.
(4) Du bist berechtigt, die vertragsgegenständliche Website auch in Verbindung mit anderen Werken auszuwerten, sie zu bearbeiten, nachträglich zu ändern, zu ergänzen, zu erweitern, ganz oder teilweise auszutauschen oder zu löschen, sie selbst oder durch andere Webdesigner umzugestalten, zu zerlegen, neu zusammenzusetzen oder in andere Sprachen zu übersetzen.
(5) Ich bin nicht ausschließlich berechtigt, die vertragsgegenständliche Website jederzeit zu Demonstrationszwecken oder als Referenz für meine Arbeit zu benutzen. Zu diesem Zwecke kann ich u.a. Vervielfältigungen einzelner Teile der Website (z.B. Thumbnails) – insbesondere der Startseite – herstellen, die Website öffentlich zeigen, ausstellen, vorführen, senden, in Newslettern und auf Social Media (z.B. Facebook, Instagram) präsentieren oder auf sonstige Weise verwerten. Dein Name darf dabei genannt werden.
(6) Ich ermächtige dich als Inhaber der ausschließlichen Nutzungsrechte hiermit unwiderruflich, die dir übertragenen Rechte gegen Rechtsverletzer jederzeit im eigenen Namen geltend zu machen,

(7) Der Urheber hat Anspruch auf Nennung seines Namens als Urheber auf jeder von ihm erstellten Webseite. Der Copyright-Vermerk darf vom Kunden nicht ohne Zustimmung entfernt werden und muss bei nachträglichen Veränderungen der Website aktualisiert werden. Eine Abweichung hiervon ist nur gegen eine zwischen den Parteien abgestimmte Zahlung möglich.

10. Mitwirkungspflichten des Kunden

(1) Der Kunde muss alle notwendigen Informationen und Wünsche für das Design oder den Prototyp rechtzeitig mitteilen und Fixtermine explizit festlegen.
(2) Der Kunde muss spätestens 48 Stunden vor Beginn der Zusammenarbeit alle erforderlichen Inhalte zur Verfügung stellen und darf diese nicht per E-Mail-Anhang senden.
(3) Der Kunde ist allein für die Beschaffung und den Rechteerwerb der Inhalte verantwortlich und muss sicherstellen, dass die Nutzungsbedingungen für Änderungen und Bearbeitungen erfüllt sind. Der Kunde stellt die Agentur von allen Ansprüchen Dritter diesbezüglich frei.
(4) Das fertige Logo oder Grafikleistungen werden in der Regel per Google Drive/WeTransfer versandt und die Übertragung der Zugangsdaten wird mit dem Kunden abgestimmt.
(5) Die Leistungsbeschreibung im Agenturvertrag oder einer Auftragsbestätigung sowie das Briefingprotokoll ergeben den Umfang der zu erbringenden Leistungen. Nachträgliche Änderungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Agentur. Der Kunde hat Gestaltungsfreiheit innerhalb des Rahmens, den er vorgibt.
(6) Der Kunde muss der Agentur alle erforderlichen Informationen und Unterlagen zugänglich machen und sie über alle Umstände informieren, die für die Durchführung des Auftrags von Bedeutung sind. Der Kunde trägt den Aufwand, der entsteht, wenn Arbeiten aufgrund unrichtiger, unvollständiger oder nachträglich geänderter Angaben des Kunden wiederholt werden müssen oder verzögert werden.
(7) Der Kunde muss sicherstellen, dass die für die Durchführung des Auftrags zur Verfügung gestellten Unterlagen frei von Rechten Dritter sind. Die Agentur haftet im Falle bloß leichter Fahrlässigkeit oder nach Erfüllung ihrer Warnpflicht nicht wegen einer Verletzung derartiger Rechte Dritter durch zur Verfügung gestellte Unterlagen. Der Kunde hält die Agentur schad- und klaglos und ersetzt sämtliche Nachteile, die ihr durch eine Inanspruchnahme Dritter entstehen. Der Kunde verpflichtet sich, die Agentur bei der Abwehr von allfälligen Ansprüchen Dritter zu unterstützen und stellt der Agentur unaufgefordert sämtliche Unterlagen zur Verfügung.

11. Abnahme der Webseite/ der Grafikleistungen

Die Abnahme der Website/des Logos erfolgt innerhalb einer Woche nach dem vereinbarten Zeitraum (innerhalb von 24 Stunden bei einem Site SetUp in der Regel am selben Tag). Für die Abnahme unterzeichnest du mir ein Abnahmedokument. Wird innerhalb dieses Zeitraums das Dokument nicht unterzeichnet und kein Widerspruch eingelegt, gilt die Website als abgenommen.

12. Workshops (1:1 Support und Designfeedbacks online)
(1) Eine Beratungs-Einheit liegt i.d.R. bei 30 Minuten.

(2) Die Beratung findet i.d.R. 1:1 statt.

(3) Sofern nichts anderes zwischen den Parteien vereinbart wurde, finden die Coaching-Sitzungen online per Google Meet statt.

13. Leistungsumfang und nicht in Anspruch genommenen Leistungen​ ​ bei der Beratung
(1) Die Art und der Umfang der Beratungsleistungen richten sich nach dem jeweiligen Typ.
(2) Sollte ich aus gesundheitlichen Gründen einen Beratungstermin nicht wahrnehmen können, wird dieser zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Bei einem Site SetUp ist es in der darauffolgende Freitag.
(3) Wenn du einen Beratungstermin absagen musst, wird die Möglichkeit einer Nachholung davon abhängen, wann du die Absage mitteilst. Die entsprechenden Regelungen findest du in den nachfolgenden Bestimmungen.

14. Stornierungsbedingungen
(1) Eine Stornierung eines Coaching-Termins oder einer grafischen Dienstleistung ist bis zu 14 Tage vor dem Termin bzw. dem vereinbarten Umsetzungszeitraum kostenlos möglich.

(2) Bei einer Stornierung zwischen 14 Tagen und 48 Stunden vor dem Termin bzw. dem vereinbarten Umsetzungszeitraum werden 50 % des Beitrags fällig.

(3) Bei einer Verschiebung des Seiten-Setups oder Coaching-Termins innerhalb von 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin fällt eine Gebühr von bis zu 30 % des vereinbarten Beitrags an.

(4) Bei einer Stornierung von Coaching-Terminen ab 48 Stunden vor dem Termin wird der gesamte Betrag fällig. Der Termin gilt dann als wahrgenommen.

(5) Bei einem Coaching- oder Beratungsabbruch oder Nichterscheinen durch den Kunden wird das volle Honorar einbehalten, es sei denn, es liegt ein ärztliches Attest vor.

15 Fristen von mir und höhere Gewalt

(1) Fristen, die für mich vorgesehen sind, bleiben stets unverbindlich, es sei denn, sie werden ausdrücklich im Einzelfall schriftlich als Fixtermin vereinbart.

(2) Die Einhaltung eines Termins oder einer als verbindlich vereinbarten Frist durch mich setzt voraus, dass ich alle erforderlichen Informationen, Freigaben oder sonstigen Beiträge von dir, einschließlich fälliger Abschlagszahlungen, rechtzeitig erhalten habe. Wenn ich diese nicht rechtzeitig erhalte oder die Nichteinhaltung einer Frist auf Umständen beruht, die ich nicht zu vertreten habe, wird die Frist um den Zeitraum verlängert, in dem diese Umstände bestanden haben, jedoch mindestens um die ursprüngliche Frist.

(3) Bei höherer Gewalt, unabwendbaren Umständen oder anderen unvorhersehbaren, schwerwiegenden und unverschuldeten Ereignissen, die die Erbringung der Leistung wesentlich erschweren oder zeitweilig unmöglich machen, kann jede Partei die Erfüllung der Leistung um die Dauer der Behinderung und eine angemessene Anlaufzeit hinausschieben.

(4) Wenn ich aufgrund unvorhergesehener, nicht verschuldeter Ereignisse (Krankheit, Todesfall in der Familie, Verkehrsunfall usw.) nicht in der Lage bin, einen vereinbarten Termin einzuhalten, kannst du keine Schadensersatzansprüche gegen mich geltend machen. Der Termin wird selbstverständlich nachgeholt. Sollte dies nicht möglich sein, erstattet ich dir bereits gezahlte Vergütungen.
16. Vergütungsmodalitäten

(1) Die Abrechnung erfolgt auf Grundlage der im jeweiligen Angebot genannten Honorare und der dort angegebenen Fälligkeit. Die vereinbarten Preise verstehen sich jeweils zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Abweichungen von dem ursprünglichen Angebot, Unterstützung bei Drittsoftware oder bei technischen Problemen, die durch Dritte verursacht sind, müssen vom Kunden gesondert vergütet werden. Die Vergütung richtet sich nach dem Aufwand.

(3) Der Kunde ist nicht berechtigt, mir gegenüber Zahlungsansprüchen ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen oder aufzurechnen, es sei denn, es handelt sich um unstreitige oder titulierte Gegenforderungen des Kunden.

(4) Soweit der Kunde Leistungen von mir in größerem Umfang als zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorgesehen nutzt, so dass die vereinbarte Vergütung in auffälligem Missverhältnis zu den Erträgen und Vorteilen aus der Nutzung der Leistungen steht, ist der Kunde auf Verlangen verpflichtet, in eine Änderung des Vertrages einzuwilligen, die eine nach den Umständen angemessene Vergütung von mir gewährt.

(5) Wenn nichts anderes vereinbart ist, entsteht der Honoraranspruch für jede einzelne Leistung, sobald diese erbracht wurde. Ich bin berechtigt, zur Deckung meines Aufwands Vorschüsse zu verlangen. Ab einem Auftragsvolumen mit einem (jährlichen) Budget von €3000, oder solchen, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken, bin ich berechtigt, Zwischenabrechnungen bzw. Vorausrechnungen zu erstellen oder Akontozahlungen abzurufen.

(6) Das Honorar versteht sich als Netto-Honorar zuzüglich der Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe. Mangels Vereinbarung im Einzelfall habe ich für die erbrachten Leistungen und die Überlassung der urheber- und kennzeichenrechtlichen Nutzungsrechte Anspruch auf Honorar in der marktüblichen Höhe.

(7) Alle Leistungen, die nicht ausdrücklich durch das vereinbarte Honorar abgegolten sind, werden gesondert entlohnt. Alle mir erwähnt entstandenen Barauslagen sind vom Kunden zu ersetzen.

17 Rechnungsstellung, Fälligkeit und Eigentumsvorbehalt

(1) Der Kunde bezahlt immer die gesamte Leistung im Voraus über meinen Shopanbieter Elopage.

(2) Eine Rechnung wird grundsätzlich per E-Mail in Form eines PDF-Dokuments an dich versandt. Der Rechnungsbetrag ist mit Zugang der Rechnung sofort fällig und binnen 14 Tagen an mich zu zahlen.

(3) Gerätst du in Zahlungsverzug oder sonst in Verzug, bin ich berechtigt, die Leistung bzw. Lieferung zu verweigern, bis alle fälligen Zahlungen geleistet sind. Neben Verzugszinsen in gesetzlich bestimmter Höhe hast du je Mahnung durch mich 5,00 EUR zu zahlen. Ich bin weiterhin berechtigt, Leistungen zurückzuhalten, zu unterbrechen, zu verzögern oder vollständig einzustellen, ohne zum Ersatz eines etwa entstehenden Schadens verpflichtet zu sein. Diese Rechte gelten unbeschadet sonstiger vertraglich vereinbarter oder gesetzlicher Rechte und Ansprüche von mir.

(4) In einigen Fällen biete ich auch eine Ratenzahlung an. Der Gesamtbetrag ist dabei im Vergleich zu einer vollständigen Zahlung erhöht. Eine vorzeitige Kündigung einer getroffenen Ratenzahlungsvereinbarung ist im Wege vorzeitiger Rückzahlung möglich- Du hast das Recht jederzeit die vollständige Summe (dann aber den erhöhten Ratenzahlungsbetrag) vor Ablauf der vereinbarten Zeit zum Teil oder Insgesamt zuzuzahlen.

(5) Es fallen für verspätete Zahlungen sowohl beim Rechnungskauf als auch beim Ratenkauf als auch bei der Bezahlung mittels SEPA-Basis-Lastschrift Verzugszinsen in vereinbarter Höhe sowie Kosten für zweckentsprechende Mahnungen an. Bei nicht erfolgreichem internen Mahnwesen kann ich die offene Forderung zur Betreibung an einen Rechtsanwalt übergeben. In diesem Fall können dir Kosten für anwaltliche Vertretung entstehen.

(6) Haben wir eine Ratenzahlung vereinbart und du zahlst nach einer Mahnung in Textform und Nachfristsetzung nicht, bin ich berechtigt, die Ratenzahlung vorzeitig zu beenden und der gesamte noch offene Betrag wird dann sofort fällig.

(7) Du bist nicht berechtigt, gegenüber Zahlungsansprüchen von mir ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen oder aufzurechnen; es sei denn, es handelt sich um unstreitige oder titulierte Gegenforderungen.

(8) Das Honorar ist sofort mit Rechnungserhalt und ohne Abzug zur Zahlung fällig, sofern nicht im Einzelfall besondere Zahlungsbedingungen schriftlich vereinbart werden. Dies gilt auch für die Weiterverrechnung sämtlicher Barauslagen und sonstiger Aufwendungen. Die von der Agentur gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Entgelts einschließlich aller Nebenverbindlichkeiten im Eigentum der Agentur.

(9) Bei Zahlungsverzug des Kunden gelten die gesetzlichen Verzugszinsen

18 Beendigung des Vertrages

(1) Bei Vorliegen eines wichtigen Grundes ist der Vertrag fristlos kündbar. Ein solcher Grund liegt immer dann vor, wenn das Vertrauensverhältnis zwischen den Vertragsparteien aufgrund eines vom anderen Vertragspartner gesetzten Grundes so nachhaltig gestört ist, dass eine Fortsetzung des Vertrages für den kündigenden Vertragspartner unzumutbar wird.

(2) Ein wichtiger Grund kann insbesondere dann vorliegen, wenn:

der Kunde die Anzahlung nicht zahlt
der Kunde wiederholt seinen Mitwirkungspflichten nicht nachkommt
ein Wechsel der Gesellschafter oder Anteilseigner der anderen Vertragspartei zu sachlichen Gründen gegen eine Fortführung des Vertrages führt
über die andere Vertragspartei ein Insolvenzverfahren eröffnet wird oder die Eröffnung mangels Masse abgelehnt wird oder es zu einer Liquidation oder ähnlichem kommt, die die ungestörte Durchführung des Lizenzvertrages beeinträchtigen.

(3) Bis zum Zeitpunkt der Kündigung sind sämtliche angefallenen Honorare zu zahlen.

19. Datenschutz und Vertraulichkeit
(1) Du stellst mir die Login-Daten zur Verfügung, die für die Erfüllung der vereinbarten Leistungen wie z.B. der Webseitenpflege notwendig sind. Ich verpflichte mich, diese Daten nicht an Dritte weiterzugeben und angemessene Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass die Daten vor unbefugtem Zugriff geschützt sind. Nach Abschluss der Leistung oder bei Vertragsbeendigung werde ich die Daten innerhalb von zwei Monaten löschen.
(2) Ich biete eine Vertraulichkeitsvereinbarung an, die es uns beiden ermöglicht, vertrauliche Informationen zu teilen, ohne dass diese an Dritte weitergegeben werden. Je nach Art des Auftrags kann auch ein Auftragsverarbeitungsvertrag erforderlich sein, der die Verarbeitung personenbezogener Daten regelt und sicherstellt, dass ich als Auftragnehmer meine rechtlichen Verpflichtungen erfülle.
(3) Beide Vertragspartner verpflichten sich, alle vertraulichen Informationen, die ihnen im Rahmen des Vertragsverhältnisses bekannt werden, geheim zu halten und diese nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung der jeweils anderen Partei an Dritte weiterzugeben oder zu verwenden. Diese Verpflichtung bleibt auch nach Beendigung des Vertragsverhältnisses bestehen.

20. Haftung von mir und Verjährung
Meine Haftung dir gegenüber beschränkt sich auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit, außer bei Verletzung des Körpers, des Lebens oder der Gesundheit und bei Verletzung von Hauptleistungspflichten. Das Vorliegen von grober Fahrlässigkeit muss der Geschädigte beweisen. Soweit meine Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung meiner Mitarbeiter oder gesetzlichen Vertreter sowie Dritter, die durch mich eingeschaltet wurden.
Meine Haftung ist auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden begrenzt und eine Erstattung des vorhersehbaren Schadens ist auf höchstens den dreifachen Betrag des Auftrags begrenzt. Die Haftung für mittelbare Schäden wird ausgeschlossen.
Ich bin nicht verantwortlich für die rechtliche Zulässigkeit des Inhalts oder der Gestaltung der Leistungen sowie inhaltlichen Angaben zu Produkten, Leistungen der Kunden oder den Geschäftsbetrieb des Kunden.
Wenn ich von Dritten aufgrund der Gestaltung oder des Inhalts der Leistungen auf Unterlassung oder Schadensersatz in Anspruch genommen werde, stellst du mich von der Haftung frei und erstattest mir sämtliche zur Rechtsverteidigung entstehenden Aufwendungen.
Meine Haftung für Schäden an durch dich überlassenen Unterlagen beschränkt sich auf den Materialwert der überlassenen Informationen, und ich hafte nur für den Verlust von Daten, wenn die Haftungsvoraussetzungen vorliegen und der Verlust durch angemessene Datensicherungsmaßnahmen deinerseits nicht vermeidbar gewesen wäre.
Im Rahmen des Auftrags besteht Gestaltungsfreiheit für mich und Reklamationen hinsichtlich der künstlerischen Gestaltung einzelner Leistungen sind ausgeschlossen.
Ich hafte nicht für die Verfügbarkeit oder korrekte Funktion von Infrastrukturen, Software oder Übertragungswegen des Internets, die nicht in meinem Verantwortungsbereich liegen.
Sämtliche Ansprüche auf Mängelgewährleistung von Kaufleuten gegenüber mir verjähren nach einem Jahr, außer bei Vorsatz, soweit keine kürzere gesetzliche Verjährungsfrist greift.
Die Haftungsbeschränkungen gelten für alle erbrachten Leistungen von mir, meine Mitarbeiter oder gesetzliche Vertreter sowie Dritte, die durch mich eingeschaltet wurden.
21. Schlussbestimmungen

(1) Die Geschäftsbedingungen sind vollständig und abschließend. Änderungen und Ergänzungen sollten schriftlich, auch per E-Mail, vereinbart werden, um Unklarheiten oder Streitigkeiten zu vermeiden.

Als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten zwischen mir (der Agentur) und dem Kunden im Zusammenhang mit diesem Vertrag wird das sachlich zuständige Gericht am Sitz der Agentur vereinbart. Ich behalte mir jedoch das Recht vor, den Kunden auch an dessen allgemeinem Gerichtsstand zu verklagen.

(3) Der Kunde hat neben dem ordentlichen Rechtsweg auch die Möglichkeit einer außergerichtlichen Streitbeilegung gemäß der Verordnung (EU) Nr. 524/2013. Details dazu sind auf der Website http://ec.europa.eu/consumers/odr verfügbar.

(4) Sollte eine Bestimmung des Vertrags unwirksam sein oder eine auslegungsbedürftige Regelungslücke bestehen, beeinträchtigt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Vertragspartner verpflichten sich, eine unwirksame Bestimmung durch eine neue Bestimmung zu ersetzen, die dem rechtlichen und wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt. In gleicher Weise werden die Vertragspartner eine auslegungsbedürftige Regelungslücke schließen.

Stand der AGB:​ ​ 15.04.2023

Widerruf als Verbraucher
Als Verbraucher hast du gemäß dem Widerrufsrecht das Recht, innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Es ist jedoch zu beachten, dass dieses Recht nicht besteht, wenn du ausdrücklich bei deiner Buchung zugestimmt hast, dass bereits vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistung begonnen werden soll. In diesem Fall hast du auf dein Widerrufsrecht verzichtet und wir haben dich vor dem Kaufabschluss darüber informiert.
Wenn du jedoch von deinem Widerrufsrecht Gebrauch machen möchtest, hast du dafür vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses Zeit. Der Vertragsschluss erfolgt an dem Tag, an dem du eine Bestätigungsmail für deine Online-Buchung erhältst. Bitte beachte, dass für jede Buchung ein eigenes 14-tägiges Widerrufsrecht besteht.
Um dein Widerrufsrecht auszuüben, musst du mir, Chantal Spatzier, Sonnleiten 342/12, 2754 Wopfing, eine eindeutige Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über deinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, zukommen lassen.

0€ Magnetic Website - in drei Tagen zum Websitebau­plan