So erhöhst du deinen Website Traffic und bekommst Besucher für deine Website

Jan 22, 2023

Offenlegung: Einige der Links in diesem Beitrag sind ‚Affiliate-Links‘ (mit * gekennzeichnet). Das bedeutet, wenn Sie auf den Link klicken und den Artikel kaufen, erhalte ich eine Provision. Am Kaufpreis ändert sicht nichts für dich. 

Deine Texte können überzeugend sein, dein Design modern und verführerisch und trotzdem kommen über deine Website keine Buchungen rein.
Zu einer guten und ausgeklügelten Websitestrategie gehört auch die Frage: „Wie bekomme ich Besucher auf meine Homepage?“ beantwortet. Aber wie kann deine Website eigentlich gefunden werden?
Sicherlich bist du schnell auf das Flaggschiff „SEO“ gestoßen. Und das wirft sicherlich mehr Fragen auf, als dass es dein Traffic Problem löst. Ehrlicherweise ging es mir damals auch so. SEO wird schnell als Allheilmittel für deine Website verschrieben. SEO Gurus werden dir sagen, dass du SEO von Anfang an bei der Websiteerstellung angehen sollst.

Gratulation ein weiteres, weitreichendes Todo steht auf deiner Liste. Verstehe mich nicht falsch: SEO ist ein nachhaltiges Mittel für Marketing, aber auch sehr komplex. Nicht umsonst gibt es Agenturen und Literatur, die sich ganz diesem Thema widmen.

Warum solltest du mehr Website Traffic generieren?

Um es kurz zu halten, mehr Traffic heißt mehr Umsatz. Vorausgesetzte deine Website ist strategisch aufgebaut und verfolgt eine Content Strategie. Wenn deine Inhalte murks sind, bringt dir eine Menge Traffic auch nichts. Ohne Traffic haben wir keine Website Besucher und niemand, der bei uns buchen wird. Lass uns ein Beispiel ansehen.

  • nehmen wir mal an du hast im Monat 500 Besucher auf deiner Website und die Conversion Rate beträgt durchschnittlich 10%.
  • Du erhältst also 50 neue Leads (das können z.B. Newsletter Abonnenten sein.)
  • Von diesen 50 Leads vereinbaren 5 Personen ein Erstgespräch mit dir.
  • Drei davon möchten ein Angebot und einer davon wird tatsächlich Kunde bei dir.
  • In diesen Fall brauchst du 500 Besucher auf deiner Website, um 1 Kunden zu gewinnen.

Beispiel Grafik für einen Funnel - Besucher werden zu Leads, die Termine vereinbaren. Durch angenommene Angebote werden sie zu Kunden

Mit 1000 Besuchern wären es bereits zwei Kunden und mit 10.000 hast du in Schnitt zehn Menschen von dir überzeugt.

Gut wir wissen also nun, dass es unerlässlich ist, Traffic auf unsere Website zu bekomme. Je nach Branche und Inhalten gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies zu erreichen. Was für den einen funktioniert, funktioniert möglicherweise nicht für den anderen. In deiner Traffic Strategie solltest du mehrere Faktoren mit einbeziehen und dich nicht nur auf eine Möglichkeit verlassen.

Abgesehen von SEO muss es also andere Möglichkeiten für dein Online Business geben, Besucher auf deine Website zu locken. 12 Möglichkeiten für Traffic (sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig) stelle ich dir jetzt vor:

 

Technisches Faktoren:

1. Überwache deinen Website Traffic.

Wenn du deinen Website Besuche erhöhen willst, musst du wissen, wo du stehst (wie viel Traffic du bereits hast) und wo du hin willst. Daher ist es wichtig, dass den den Traffic auf deiner Website überwachst. Nur so kannst du verbesserungswürdige Bereiche identifizieren. Dafür kannst du Google Analytics oder Matomo-Analytics verwenden. Notiere dir regelmäßig die Anzahl der Besucher, die Absprungrate und die Conversion-Rate. Somit kannst du dir realistische Ziele setzen und sehen, welche Maßnahmen Wirkung zeigen.

Ich selber benutze Matomo. Das ist super easy einzurichten und eine datenschutzfreundliche Alternative zu Google Analytics:

  1. Installiere das Plugin Matomo-Analytics
  2. Mache Matomo DSGVO-fit mit dieser Anleitung von einfach-abmahnsicher.de
  3. Gib Matomo einen Monat Zeit um Daten zu sammeln. Danach notierst du dir monatlich die wichtigsten Kennzahlen. In deinem WordPress Backend unter Matomo Analytics -> Zusamenfassung findest du direkt wichtige Zahlen für dich und auch deine Entwicklung in den letzten Monaten.

Außerdem solltest du die Google Search Console für deine Webseite einrichten. Damit kannst du verfolgen, für welche Keywords bzw. Suchanfragen denen Website gefunden wird. Ebenfalls siehst du, wie viele Klicks deine Website über Google bekommst.

2. Stelle sicher, dass deine Website responsiv ist.

Im Jahr 2023 sollte es keine Überraschung sein, dass deine Website für mobile Endgeräte optimiert ist. Dennoch wird dieser Faktor gerne noch vernachlässigt. Mobile Geräte machen mehr als 60 % der gesamten Internetnutzung aus. Auch Google stuft deine mobile, optimierte Website als besser ein. Heißt für dich: Eine responsive Webseite wird weiter vorne in den Suchergebnissen angezeigt. Das ist Gleichzusetzen mit mehr Klicks 🙂

Checke deine Website regelmäßig über mobile Endgeräte. Idealerweise mit unterschiedlichen Browsern.

3. Content Marketing – Stelle hochwertige und wertvolle Inhalte auf deiner Website bereit.

Herausragende Inhalte sind der Schlüssel, um den Traffic zu deiner Webseite zu lenken und das Interesse deine Besucher auch zu halten. Stelle sicher, dass du wertvolle Inhalte bereitstellst, nach denen deine Zielgruppe sucht. Dies kann in Form von Artikeln, Blogbeiträgen, Videos oder Audioclips erfolgen. Du kannst gegebenenfalls auch Links zu externen Ressourcen einfügen, um deinen Website-Besuchern einen Mehrwert zu bieten. Achte hier darauf deine Besucher nicht geradewegs zur Konkurrenz zu senden.
Deine fesselnden Inhalte ergänzt du jetzt noch mit hochqualitativen Bildern und schon werden deine Besucher es lieben, immer wieder auf deine Website zurückzukommen.

4. Verwende ein effektives Website-Design und -Layout.

Eine gut gestaltete Website kann Besuchern helfen, das zu finden, wonach sie suchen und sie zum Kauf anregen. Du solltest eine klare Navigationsmenüs, ansprechende Grafiken und qualitativ hochwertige Inhalte bereitstellen. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass deine Website für Benutzer mobiler Geräte optimiert ist. Du siehst viele Punkte sind eng mit einander verbunden.

Das Design deiner Website sollte optisch und auch ansprechend für dein Publikum sein. Es sollte deine Markenbotschaft vermitteln und deinen Zielmarkt ansprechen. Es ist auch wichtig, dass deine Website einfach zu navigieren und leicht zu lesen ist. Kurz und knapp: Mache es deinen Besuchern so einfach wie möglich, deine Inhalte zu konsumieren und mit dir in Kontakt zu treten.

5. Verbessere die Ladezeit deiner Website

Durch eine schnelle Ladezeit, verhinderst du, dass Besucher die Website verlassen. Sicherlich kennst du das Problem, wenn du unterwegs bist und das mobile Internet langsam läuft. Wenn du dann versuchst eine Website aufzurufen und sie braucht ewig… Na dann geht es halt zur nächsten Website. Auf der Seite Pingdom kannst du sehen, wie schnelle deine Website lädt.
Hinweis: Solange deine Website zwei Sekunden und schneller lädt, bist du gut unterwegs.

Marketing Maßnahmen für mehr Website Traffic

1. Bewerbe deine Website in den sozialen Medien.

Soziale Medien sind ein wichtiges Marketinginstrument, mit dem du deine Website bewerben und mit deiner Zielgruppe in Kontakt treten kannst. Es gibt viele Social-Media-Kanäle, darunter Facebook, Twitter, Instagram und LinkedIn. Jeder Plattform hat ihre eigenen Strategien parat, wie du deine Website promoten kannst. Oftmals kannst du deine Website bereits in deinem Profil hinterlegen oder in Posts auf sie verweisen
Denke daran deine Follower regelmäßig auf deine Website zu verweisen, denn diese kann der letzte Schubser Richtung Kaufabschluss sein.

2. Der Klassiker: Optimiere deine Website für Suchmaschinen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist der Prozess der Verbesserung der Sichtbarkeit einer Website in Suchmaschinen-Ergebnisseiten (SERPs), um den Website Traffic und die Conversions zu erhöhen. Oder die Kurzversion: „So stehst du ganz vorne bei Google“.

Viele Faktoren tragen zum Ranking deiner Seite in den Suchergebnissen bei, einschließlich Keyword-Relevanz, Seitenladegeschwindigkeit und Website-Architektur. Am wichtigsten bleibt jedoch immer der Inhalt. Verrenne dich hier nicht und denke immer daran, dass du für Menschen und nicht für eine Suchmaschine schreibst.
Mit einer klaren SEO-Strategie optimierst du deine Website sorgfältig und vor allem nachhaltig, um Besucher auf deine Website zu lenken.

3. Führe Werbeaktionen durch, um neue Besucher anzuziehen.

Das Ausführen von Werbeaktionen ist eine großartige Möglichkeit, neue Besucher auf deine Website zu locken und schnell in neue Kunden zu verwandeln. Dabei hast du freie Hand, wie du deine Aktion gestaltest. Für dein Online Business habe ich anlässlich Black Fridays bereits einige Ideen gesammelt, auch außerhalb von Rabatten, kostenlose Testversionen oder Werbegeschenke. Zum Blogbeitrag: Black Friday – 15 Ideen für dein Online Business

4. Beginne mit Empfehlungsmarketing

Empfehlungsmarketing erklärt sich fast von selbst. Indem dich Menschen und Bestandskunden empfehlen, finden neue Besucher auf deine Website. Sicher, es werden nicht die Tausenderscharen sein, jedoch ist hier die Wahrscheinlichkeit einer Conversion deutlich höher! Empfehlungen kannst du prima mit Affiliate Marketing verknüpfen. So verdienen deine treuen Bestandskunden ein bisschen bei dir mit und empfehlen dich zusätzlich noch lieber weiter.

5. Setze eine Social-Media-Kampagne auf.

Wenn deine Accounts und deine Community klein sind, kannst du deine Reichweite durch eine bezahlte Social Media Kampagne erhöhen. Dadurch finden neue Follower zu dir, aber auch zu deiner Website. Je nach Art der Anzeige landen Interessenten direkt auf deiner Website. Vielleicht auch direkt auf der Landingpage für dein Freebie.

6. Freebie – Der Zuckerwürfel für mehr Traffic

Freebies sind Produkte, Dienstleistungen oder Inhalte, die kostenlos im Austausch für E-Mail-Adressen, Social-Media-Follower oder andere Arten von Kontaktinformationen verschenkt werden. Seite einiger Zeit sind Freebies als 0€-Produkt bekannt, da die Bezeichnung nicht mehr rechtskonform ist.

Im Online Business löst dein Freebie ein konkretes Problem deiner Zielgruppe und verführt Besucher sich in deinem Newsletter anzumelden. Es eignet sich hervorragend dazu Besucher auf deine Website zu locken, aber auch um direkt von dir und deiner Arbeit zu begeistern.

7. E-Mail Marketing

Hast du das Gefühl wir drehen uns im Kreis? Gerade hat sich wer für unseren Newsletter eingetragen (wahrscheinlich über die Website) und dann schicken wir ihn wieder auf unsere Website? Ganz genau. Mach deine Angebote im Newsletter schmackhaft, promote eine Aktion oder mache auf deine neuen Blogbeiträge aufmerksam. Je öfter deine Fans die Website besuchen, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie bei dir buchen.

8. Fange an zu bloggen

Wie du jetzt schon des Öfteren gelesen hast: Menschen suchen nach Lösungen für ihre Probleme. Diese kannst du prima in deinen Blog mittels Anleitungen, Rezensionen und anderen thematisieren. Zusätzlich untermausert du dein Know-how. Zusätzlich kannst du einen Blog super mit anderen Strategien (SEO, Pinterest, Social Media) verknüpfen.

Ein Blog gibt dir vielfältige Möglichkeiten den Traffic auf deiner Website zu erhöhen.

9. Starte einen Podcast

Podcasts sind digitale Audiodateien, die auf Mobilgeräten, Computern und online angehört werden können. Sie sind momentan ein aufsteigender Trend, denn sie können immer und überall konsumiert werden. je jünger deine Zielgruppe ist, desto eher solltest du über einen Podcast nachdenken. Mit einem Podcasts verstärkst du die Verbindung zu deinen Fans.
Wie bei einem Blog kannst du hier kostenlos deine Expertise zeigen und zukünftige Kundin von dir überzeugen. Außerdem werden Podcasts häufig weiterempfohlen.

10. Verwende Foren

Foren bieten Benutzern die Möglichkeit, ein bestimmtes Thema oder eine Frage zu diskutieren. Sie sind also die erste Anlaufstelle für Probleme. Suche dir passende Foren aus und beantworte passende Fragen. Du kannst auch selber Themen anstoßen. Zusätzlich findest du hier viel über deine Zielgruppe heraus. Probleme, Gedanken und Lebenssituationen werden je nach Thema konkret beschrieben.

Vielleicht eine ungewöhnliche Strategie, aber je nach Thema kannst du hier sehr erfolgreich Traffic und Kunden generieren. Vergiss nicht dir vorher die Regeln für das jeweilige Forum durchzulesen.

11. Traffic von Pinterest steigern

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine, mit der Benutzer Bilder finden und teilen können. Mit Pinterest kannst du nachhaltig deine Seite bewerben und den Traffic erhöhen. Pinterest ist inzwischen viel mehr als ein Ort für Rezepte, Inneneinrichtung und DIY-Bastel Tipps. Inzwischen kannst du mit jeder Nische hier punkten. Die Anzahl der Nutzer die Pinterest verwenden, wächst stetig.

Zusammenfassung

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, dein Unternehmen online zu bewerben. Du kannst soziale Medien nutzen, Videos erstellen, Blogbeiträge schreiben oder einen Podcast starten. Jede dieser Strategien wird dir helfen, mehr Traffic zu erhalten und neue Kunden zu gewinnen.

Nicht alle Strategien werden zu deinem Online Business passen. Du hast jetzt verschiedene Möglichkeiten kennengelernt, die dir helfen können.

Welche Möglichkeiten möchtest du zukünftig mehr ausschöpfen?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Pin It on Pinterest

Share This