Website Kategorien

Go Live mit Channi: DIY-Website

Revamp: Semi-Custom Website
The Leader: Custom Website

Wie du als Coach online den ersten Kunden gewinnst – Praxisanleitung

Offenlegung: Einige der Links in diesem Beitrag sind ‚Affiliate-Links‘ (mit * gekennzeichnet). Das bedeutet, wenn du auf den Link klickst und den Artikel kaufst, erhalte ich eine Provision. Am Kaufpreis ändert sicht nichts für dich. 

i 3 Table Of Content

Diese praxiserprobte Anleitung eignet sich hervorragend auch für andere Dienstleister mit einem Online Business. Zum einfachen Verständnis schreibe ich im Blogartikel nur von Coaches.
Online Coaching ist dein Traum! Aber du fragst dich, wie du ohne viel Aufwand deine ersten Kunden an Land ziehen kannst? Keine Webseite, kein großes Werbebudget und kein Vertriebsteam? Keine Panik – ich zeige dir, wie du mit einfachen, praxiserprobten Methoden deine ersten Kunden online gewinnen kannst.

Schritt 1: Die klare Positionierung – Dein Schlüssel zum Erfolg

Stell dir vor, du betrittst ein Café und blickst auf die Speisekarte. Würdest du dich eher für „Leckeres Essen“ oder „Hervorragenden Kaffee aus frisch gerösteten Bohnen mit einer leichten Zitrusnote“ entscheiden? Genau! Dein Coaching-Angebot sollte genauso klar und verlockend sein.

Es ist wichtig zu verstehen, dass es bei der Positionierung nicht darum geht, von Anfang an die perfekte Nische zu finden. Anstatt endlos an der perfekten Positionierung zu feilen, ist es oft sinnvoller, einfach mit einem klaren Coaching-Angebot an die Öffentlichkeit zu gehen. Statt zu sagen, „Ich bin Coach,“ versuche es mit „Ich bin der Coach, der frischgebackenen Müttern hilft, 5 Kilo in 8 Wochen zu verlieren, ohne den Alltag zu überfordern.“ Deine Botschaft wird präziser, greifbarer und verspricht konkrete Ergebnisse.

Die Nische, in der du dich letztendlich etablierst, kann sich im Laufe der Zeit entwickeln, wenn du mehr über die Bedürfnisse und Wünsche deiner Kunden lernst. Wichtig ist, dass du anfangs eine klare und ansprechende Positionierung findest, die dein Angebot von der Masse abhebt. Später kannst du immer noch verfeinern und deine Nische weiterentwickeln, wenn du mehr Erfahrung gesammelt hast. Der Schlüssel ist, in Bewegung zu kommen und nicht im Perfektionismus stecken zu bleiben.

Schritt 2: Kommunikation mit deiner Zielgruppe – Lerne sie besser kennen.

Gehe schnell in den Austausch mit deiner Zielgruppe, denn so bekommst du schnell Erfahrungen und auch die Bestätigung, ob dein Coaching gut konzipiert ist. Hier sind einige Plattformen und Wege, wie du das erreichen kannst:

Facebook-Gruppen:

Suche nach Facebook-Gruppen, die sich mit deinem Fachgebiet befassen, und trete diesen Gruppen bei. In diesen Gruppen verbergen sich potenzielle Kunden und Interessenten. Engagiere dich aktiv, hilf anderen Mitgliedern und biete deine Expertise an. Wenn du bemerkst, dass Mitglieder nach dem suchen, was du anbietest, stelle dich und dein Coaching-Angebot vor.

Instagram:

Erstelle ein Instagram-Profil, auf dem du relevante Inhalte zu deinem Fachgebiet teilst. Nutze Hashtags, um deine Beiträge sichtbarer zu machen. Folge anderen in deiner Branche und knüpfe Kontakte. Und weil ich selber ein Insta Fan Girl bin, hier ein paar Insights, wie du ganz konkret deine Verbindung zu deiner Zielgruppe aufbaust:

Schritt 1: Erstelle ein ansprechendes Instagram-Profil. Sorge dafür, dass dein Instagram-Profil professionell und einladend aussieht. Verwende ein klares Profilbild, das dein Gesicht zeigt, und schreibe eine prägnante Bio, die dein Coaching-Angebot kurz vorstellt. Füge einen Link zu deiner Website oder Landing Page hinzu, damit Interessierte mehr über deine Dienstleistungen erfahren können.

Schritt 2: Nutze Instagram Stories für persönliche Einblicke. Verwende Instagram Stories, um einen Blick hinter die Kulissen deines Coaching-Business zu gewähren. Teile persönliche Momente, zeige den Arbeitsprozess oder erzähle kurze Geschichten, die deine Persönlichkeit widerspiegeln. Dies schafft eine Verbindung zu deiner Zielgruppe und macht dich authentisch.

Schritt 3: Stelle Fragen in deinen Beiträgen und Stories. Nutze die Funktion der Frage-Sticker in deinen Instagram Stories, um direkt mit deiner Zielgruppe zu interagieren. Stelle offene Fragen, die zu Diskussionen anregen. Zum Beispiel könntest du fragen: „Was sind deine größten Herausforderungen im Bereich [dein Coaching-Thema]?“ oder „Welche Themen interessieren dich am meisten?“

Schritt 4: Analysiere Instagram Insights. Verwende die Analysefunktionen von Instagram, um mehr über deine Follower zu erfahren. Sieh dir an, welche Beiträge gut ankommen, welche Altersgruppen und Standorte deine Follower haben und wann sie am aktivsten sind. Diese Informationen helfen dir, zielgerichtete Inhalte zu erstellen.

Schritt 5: Engagiere dich in relevanten Hashtags und Gruppen. Finde Hashtags und Gruppen, die zu deinem Coaching-Thema passen. Schau dir Beiträge in diesen Hashtags an, kommentiere und like sie. Trete Gruppen bei, in denen deine Zielgruppe aktiv ist, und beteilige dich an den Diskussionen. Das ermöglicht dir, direkt mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten.

Schritt 6: Führe Umfragen und Abstimmungen durch. Nutze Umfragen und Abstimmungen in deinen Stories, um die Meinungen deiner Follower zu verschiedenen Themen einzuholen. Dies nicht nur eine unterhaltsame Möglichkeit, Interaktionen zu fördern, sondern liefert auch wertvolle Einblicke in die Bedürfnisse und Interessen deiner Zielgruppe.

Schritt 7: Biete exklusive Einblicke und Angebote. Belohne deine Instagram-Follower mit exklusiven Einblicken, Angeboten oder Rabattcodes, die sie nur über deine Instagram-Plattform erhalten. Dies schafft nicht nur Anreize, dir zu folgen, sondern fördert auch die Bindung zu deiner Zielgruppe.

Indem du diese Schritte befolgst, kannst du aktiv mit deiner Zielgruppe auf Instagram interagieren, sie besser kennenlernen und eine engere Beziehung aufbauen.

P.S. Wenn du gerade denkst: Das mache ich doch schon! Mach weiter! Ich weiß, dass Social Media Marketing anfangs undankbar ist, bleib dran und die Mühen werden sich lohnen, deine Community wird es dir danken ❤️.

Netzwerkevents (B2B): Der emotionale Nährboden für Wachstum

Stell dir vor, du betrittst ein Netzwerkevent, umgeben von Gleichgesinnten, die nicht nur verstehen, sondern auch teilen, was du mit deinem Coaching-Geschäft bewegen möchtest. Diese branchenspezifischen Events sind nicht nur Plattformen für geschäftliche Begegnungen, sondern auch emotionale Auffangbecken. Hier kannst du nicht nur dein Coaching-Angebot präsentieren, sondern auch Zweifel und Unsicherheiten mit anderen teilen, die dieselben Herausforderungen verstehen.

Es geht nicht nur um Geschäftskontakte, sondern auch um menschliche Verbindungen. Diese Events bieten nicht nur Sichtbarkeit, sondern auch ein Netzwerk von Unterstützung, Verständnis und kollektivem Wachstum. Hier findest du nicht nur potenzielle Geschäftspartner, sondern auch Mentoren, die durch ihre eigenen Erfahrungen bereit sind, Zweifel zu zerstreuen und Auswege aus den Unsicherheiten des Coaching-Geschäfts zu zeigen. In dieser Atmosphäre des Austauschs findest du nicht nur Möglichkeiten für deine Karriere, sondern auch ein emotionales Auffangbecken, um gemeinsam zu wachsen.

LinkedIn: Die Brücke zu deiner Zielgruppe auf persönlicher Ebene

LinkedIn, das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte, ist der Ort, an dem du deine Zielgruppe auf persönlicher Ebene kennenlernen kannst. Nutze die Funktionen von LinkedIn, um wertvolle Einblicke zu gewinnen. Veröffentliche regelmäßig relevante Inhalte, sei es in Form von Beiträgen, Artikeln oder Kommentaren. Durch diese Aktivitäten zeigst du nicht nur dein Fachwissen, sondern ziehst auch die Aufmerksamkeit deiner Zielgruppe auf dich.

Nutze LinkedIn-Gruppen, um in den direkten Austausch mit potenziellen Kunden zu treten. Sei präsent, beantworte Fragen, stelle selbst welche und baue so eine persönliche Verbindung auf. Das Teilen von Erfolgsgeschichten oder Herausforderungen kann dazu beitragen, eine authentische Bindung zu schaffen. Durch die gezielte Nutzung von LinkedIn kannst du nicht nur deine Zielgruppe besser kennenlernen, sondern auch Vertrauen aufbauen – ein Schlüsselfaktor für den Erfolg deines Coaching-Geschäfts.

Diese Plattformen bieten dir die Möglichkeit, schnell mit deiner Zielgruppe in Interaktion zu treten und wertvolles Feedback zu erhalten. Sei aufgeschlossen und neugierig, höre zu und lerne aus den Gesprächen. Der Austausch mit deiner Zielgruppe wird dir nicht nur dabei helfen, deine Coaching-Dienstleistungen zu verfeinern, sondern auch erste Kunden zu gewinnen.

HINWEIS: Es ist klug, sich zu Beginn auf 1-2 Kanäle zu beschränken. Diese Strategie ermöglicht es dir, dich voll und ganz auf diese Kanäle zu fokussieren und tiefere Beziehungen zu deiner Zielgruppe aufzubauen. Qualität übertrifft Quantität. Wenn du dich auf wenige Kanäle konzentrierst, kannst du diese effizient nutzen und besser verstehen, wie sie funktionieren. Dies vereinfacht es dir, relevante Inhalte zu teilen und mit deiner Zielgruppe in einen wertvollen Dialog zu treten. Nachdem du genügend Erfahrungen gesammelt und dich auf diesen Kanälen etabliert hast, kannst du deine Präsenz auf weiteren Plattformen ausdehnen.

Schritt 3: Testkunden finden – Der Probedurchlauf

Denk an deine Testkunden wie an den ersten Probetanz vor einem großen Auftritt. Senke den Preis leicht, um ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen. Das ermöglicht dir nicht nur, deine ersten Einnahmen als Coach zu erzielen, sondern auch wertvolle Erfahrungen und Testimonials zu sammeln.

Hier ist eine anwenderfreundliche Methode, wie du Testkunden über die Instagram-Community und deine Story gewinnen kannst:

  1. Optimiere dein Instagram-Profil: Stelle sicher, dass dein Instagram-Profil professionell und auf deine Coaching-Nische zugeschnitten ist. Verwende ansprechende Fotos und beschreibe klar, welche Ergebnisse du deinen Kunden lieferst.
  2. Bau deine Instagram-Community auf: Stell dir vor, du schenkst deinen Followern nicht nur Einblicke in dein Coaching-Leben, sondern auch einen Eintritt in die VIP-Lounge. Poste inspirierende Beiträge, teile hilfreiche Tipps und erzähle auch mal eine lustige Anekdote. So baust du eine engagierte Community auf, die begierig auf deine Coaching-Dienstleistungen wartet.
  3. Persönliche Verbindung herstellen: Hier kommt der Social-Media-Tanzpartner ins Spiel – du! Geh auf die Geschichten und Kommentare deiner Follower ein. Stelle Fragen, höre aufmerksam zu und zeige echtes Interesse an ihren Bedürfnissen. Durch diese persönliche Verbindung kannst du potenzielle Testkunden besser kennenlernen und einschätzen, ob sie zu deinem Coaching-Angebot passen.
  4. Stories als Türöffner: Deine Instagram Stories sind wie das Vorprogramm vor deinem Coaching-Konzert. Nutze sie, um deine Community backstage mitzunehmen. Erzähle von deinen Coaching-Abenteuern, zeige, wie du anderen geholfen hast, oder präsentiere kurz deine Coaching-Geheimnisse. Authentizität und ein bisschen Humor wirken hier wie magische Konfetti.
  5. Gemeinschaftsgefühl erzeugen: Lass das Konfetti regnen! Baue ein Gemeinschaftsgefühl auf, indem du deine Follower einlädst, sich aktiv zu beteiligen. Dies kann in Form von Kommentaren, direkten Nachrichten oder dem Teilen ihrer eigenen Geschichten geschehen. Je mehr sich beteiligen, desto größer ist die Chance, passende Testkunden zu finden.
  6. Aufruf zur Teilnahme: Jetzt wird der Vorhang gelüftet! Platziere in deinen Stories einen Aufruf, dass du auf der Suche nach Testkunden bist, die mit dir auf die Coaching-Bühne wollen. Erkläre kurz, was sie erwartet, welche Vorteile sie erhalten und wie sie sich melden können. Nutze dazu interaktive Elemente wie Umfragen oder Fragen-Sticker.
  7. Angebote über Direktnachrichten: Der große Showdown! Sobald du Interesse signalisiert bekommst, trete in den direkten Austausch über Instagram Direct Messages. Kläre individuelle Bedürfnisse, erläutere, wie dein Coaching ihnen helfen kann, und biete ein reduziertes Testangebot an. Das persönliche Gespräch ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Indem du die Instagram-Story-Bühne betrittst, schaffst du eine organische und vertrauensvolle Umgebung, um Testkunden zu finden. So wird nicht nur dein Coaching besser, sondern du zauberst auch ein Lächeln auf die Gesichter deiner künftigen langfristigen Kunden.

Testimonial-Aufruf: Biete deinen Testkunden an, nach dem Coaching ein ehrliches Testimonial zu hinterlassen. Dies wird nicht nur dein Profil stärken, sondern auch anderen potenziellen Kunden das Vertrauen in deine Fähigkeiten erleichtern.

Denke daran, dass der Schlüssel zum Erfolg auf Instagram darin besteht, authentisch und engagiert zu sein. Wenn du konsequent und einfühlsam vorgehst, wirst du bald Testkunden finden, die dir helfen, deine Fähigkeiten als Coach zu verbessern und erste Erfolge zu erzielen.

Mein persönlicher Tipp: Interagiere mit anderen Accounts, besuche die Stories potentieller Kunden, lerne von deinen Vorbildern und starte ehrliche Konversationen in den DMs (ohne direkt verkaufen zu wollen). Ich sehe oft, dass sehr viel Zeit auf die Feedbeiträge gelegt wird und der Austausch vernachlässigt wird. Vergiss aber nicht, dir eine treue Gemeinschaft aufzubauen.

Schritt 4: Verkaufen, verkaufen, verkaufen – Der Schlüssel zum Erfolg

Du konntest als Coach endlich deinen ersten Kunden gewinnen! Du darfst jetzt erstmal mega stolz auf dich sein. Das Feedback und das Testimonial werden dir helfen beim nächsten Schritt: Verkaufen! Verkaufen ist nicht jedem direkt in die Wiege gelegt, aber du kannst es lernen. Denn es ist der Dreh- und Angelpunkt, um dein Coaching-Geschäft zu skalieren. Keine Angst, du musst nicht sofort in teure Marketingmaßnahmen investieren.

Option 1 Persönliche Gespräche

Tatsächlich sind Gespräche oft effektiver als die ewig langen Emails. Nutze diese Gelegenheit, um deine Fähigkeiten im Verkauf zu entwickeln und Selbstvertrauen aufzubauen. Sprich mit deinen potenziellen Kunden über die Probleme, die sie haben, und biete ihnen Lösungen an.

Jetzt, da du deine klare Position gefunden, den Zugang zu deiner Zielgruppe hergestellt, Testkunden gewonnen und die Kunst des Verkaufens gemeistert hast, bist du bereit, als Coach Kunden zu gewinnen – und das ganz ohne große Marketingbudgets oder komplexe Vertriebsstrategien.

Doch es gibt noch weitere Optionen, die dir helfen können, auf deinem Weg zum Erfolg voranzukommen:

Option 2 Online-Präsenz aufbauen

Eine Website ist vielleicht nicht zwingend notwendig, aber sie kann deine Glaubwürdigkeit und Sichtbarkeit steigern. Denk daran, dass deine Webseite klar deine Positionierung, dein Angebot und die Ergebnisse, die du lieferst, darstellen sollte. Du kannst auch regelmäßige Blogbeiträge veröffentlichen, um deine Expertise zu zeigen. Spätestens wenn du merkst, dass du mit deinem Coaching langsam ausgelastet bist und kurz vor der Entwicklung deines ersten digitalen Produktes stehst, solltest du anfangen deine Website aufzubauen. Wenn es so weit ist, schaue dich in meinen Website Vorlagen Shop um und erstelle deine Website ganz einfach selber inkl. Step by Step Onlinekurs und 60 Tage Support.

Option 3: Social Media nutzen

Nutze deine sozialen Netzwerke, um deine Zielgruppe zu erreichen. Poste (weiter) regelmäßig relevante Inhalte und interagiere mit deinen Followern. Wenn du es schaffst, eine Community aufzubauen, kann das zu einer stetigen Quelle für Kunden führen.

Option 4: Gastbeiträge und Podcasts

Recherchiere, ob du Gastbeiträge für etablierte Blogs oder Podcasts in deiner Branche verfassen kannst. Das erweitert deine Reichweite und gibt dir die Gelegenheit, dich als Experte zu positionieren.

Mit all diesen Optionen in deinem Werkzeugkasten bist du bestens gerüstet, um als Coach Kunden zu gewinnen. Der Weg mag am Anfang holprig sein, aber mit Ausdauer, Hingabe und diesen bewährten Schritten wirst du sicherlich Erfolg haben. Worauf wartest du noch? Deine ersten Kunden warten bereits auf dich!

Option 5: Kooperationen und Partnerschaften

Suche nach Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Unternehmen oder Coaches, die zu deinem Coaching-Angebot passen. Gemeinsame Aktionen oder Empfehlungen können dazu beitragen, deine Reichweite zu vergrößern und neue Kunden zu gewinnen.

Option 6: Workshops und Seminare

Biete kostenlose Workshops oder Seminare zu deinem Fachgebiet an. Das kann sowohl online als auch offline stattfinden. Während dieser Veranstaltungen kannst du nicht nur dein Wissen teilen, sondern auch potenzielle Kunden kennenlernen und von deiner Expertise überzeugen.

Option 7: Buch schreiben oder eBook veröffentlichen

Wenn du genug Fachwissen zu einem bestimmten Thema hast, kann das Schreiben eines Buchs oder eBooks eine großartige Möglichkeit sein, dich als Experte zu etablieren. Dies kann zusätzliche Glaubwürdigkeit schaffen und potenzielle Kunden anziehen.

Option 8: Online-Kurse und Coaching-Programme

Wenn du deine Coaching-Dienstleistungen in Online-Kurse oder Coaching-Programme umwandeln kannst, eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten. Du kannst deine Programme über Plattformen wie Elopage* anbieten und so eine breitere Zielgruppe erreichen.

Option 9: Empfehlungen von zufriedenen Kunden

Zufriedene Kunden sind oft die besten Botschafter für dein Coaching. Bitte sie, dein Angebot in ihrem Netzwerk zu empfehlen. Mundpropaganda ist eine der effektivsten Marketingstrategien.

Fazit: Geduld und Ausdauer

Last, but not least, sei geduldig und bleibe dran. Die Kundenakquise als Coach kann Zeit in Anspruch nehmen, und du wirst auf dem Weg vielleicht auf Hindernisse stoßen. Doch mit Ausdauer und dem richtigen Ansatz wirst du langfristig Erfolg haben.

Denke daran, dass es keinen einzigen „perfekten“ Weg gibt, um als Coach Kunden zu gewinnen. Es geht darum, die Strategien zu finden, die am besten zu deiner Persönlichkeit, deinem Fachgebiet und deiner Zielgruppe passen. Experimentiere, lerne aus Erfahrungen und bleib offen für Veränderungen.

Abschließend: Du kannst als Coach Kunden gewinnen, auch ohne große Webseite oder teure Werbung. Nutze diese praxiserprobten Schritte, um deinen Traum als Coach zu verwirklichen. Deine ersten Kunden warten schon auf deine Unterstützung – pack sie bei den Hörnern und starte deine Reise!

Channi

Ich bin Mompreneurin, DIY-Website Cheeleaderin, Automatisierungs- und Skalierungsfan. Seit Anfang 2022 bestreite ich selber das Abenteuer Online Business und helfe dir mit meiner Erfahrung aus dem Bereich Webdesign und Prozessautomatisierung.

0€ Magnetic Website - in drei Tagen zum Websitebau­plan